Mo – Fr 08.30 – 13.00 & 14.00 – 18.00 Uhr, Sa 10.00 – 12.00 Uhr 

Tauchen, Schnorcheln, Natur & Kultur | Öffnungszeiten Mo – Fr 08.30 – 13.00 & 14.00 – 18.00 Uhr, Sa 10.00 – 12.00 Uhr

Drücken Sie die EINGABETASTE, um die Suche oder die Esc-Taste zu schließen
Blog-thumbnail

Reisebericht: Im Tigerhaiparadies mit Gina

Reisebericht: Im Tigerhaiparadies mit Gina

Blog-thumbnail

GINA IM TIGERHAIPARADIES FUVAHMULAH

Ein Reisebericht, März 2021

Gerade zur Corona-Zeit überlegte man es sich doch zwei Mal, ob man überhaupt verreisen sollte oder ob es gerade das richtige ist, was man sich in den Kopf gesetzt hat. Nach vielen Überlegungen und Vorkehrungen habe ich mich dann doch dazu entschlossen, die Reise auf die Malediven – genauer gesagt nach Fuvahmulah – anzutreten. Nach einem negativen PCR-Testergebnis, welches für die Einreise auf die Malediven zum damaligen Zeitpunkt benötigt wurde, ging es dann am 20.03.2021 mit der Condor ab Frankfurt direkt los nach Male. Die Maskenpflicht an Bord wurde von jedem Gast eingehalten und auch ansonsten verlief der Flug sehr gut. Angekommen in Male ging es durch die Passkontrolle, wo der negative PCR Test sowie die elektronische Einreiseerklärung geprüft wurde.

Per Inlandsflug ging es dann innerhalb ca. 1,5 Stunden direkt nach Fuvahmulah, denn die Insel verfügt sogar über einen eigenen kleinen Flughafen. Dort wartete bereits Zaheen, der Tauchbasenleiter von Dive Point auf mich und brachte mich in das Veyli Residence, welches meine Unterbringung für die nächsten Wochen sein sollte. Da Fuvahmulah eine Einheimischem-Insel ist, sind auch die Gästehäuser entsprechend einfach ausgestatten, dennoch hat man alles was man für den Urlaub benötigt!

Frühstück ist im Übernachtungspreis bereits enthalten, dies kann entweder direkt in der Veyli Residence oder im Café Chope, welches ca. 10 Fahrradminuten entfernt liegt, eingenommen werden. Am Abend kann man gut in einem der kleinen Restaurants auf der Insel essen gehen. Meine Empfehlung dort ist das Chope Restaurant, das durch den guten Service und das super leckere Essen im Laufe des Aufenthalts zu meinem Stamm-Restaurant wurde. 

Am nächsten Tag wurde ich morgens direkt von Dive Point abgeholt und mit einem kurzen Stopp an der Tauchbasis, bei der noch schnell das Equipment (neue Ausstattung von Aqua Lung) eingesammelt wurde, zum Tauchboot in den Hafen gebracht. Insgesamt finden bis zu 20 Taucher auf dem neuen Boot Platz, welches mit Duschen, einem WC sowie Wassertanks ausgestattet ist.

Etwas aufgeregt war ich dann schon, als es nach mehr als über einem Jahr wieder hieß: „Briefing“ und „Ready to go“. Zudem war der erste Tauchplatz (nach dem Check-Tauchgang) direkt der berühmte Tauchplatz „Tiger Point“. Und das war ein Erlebnis, das man wirklich nicht mehr so schnell vergisst – denn die Tigerhaie kommen aus dem tiefen Wasser bis auf 9 m hoch und man darf sie einfach nur beobachten, wie sie in voller Pracht vor einem genüsslich die Fischköder anvisieren.

An den darauffolgenden Tagen wurden auch die anderen Tauchplätze wie „Farikede“ im Süden oder auch „Waruva Thundi“ auf der Nordseite angefahren. Während des gesamten Aufenthalts konnten wir Hammerhaie, Mantas, Fuchshaie, Schwarz – und Weissspitzenriffhaie entdecken und selbstverständlich die Tigerhaie auf unserer Liste abhaken.

Doch auch neben dem Tauchen bietet Fuvahmulah viel zu entdecken, neben Fahrradtouren rund um die Insel oder auch Schwimmen in den zwei Süßwasserseen kann man die Seele auch einfach an einem der großartigen und langen Strände baumeln lassen. Zudem sind die Sonnenuntergänge auf der Nordseite am „Sunset Beach“ ein Muss wenn man schon einmal vor Ort ist. 😊

Alles in allem habe ich es im Nachhinein nicht bereut, die Reise angetreten zu haben. Fuvahmulah ist eine tolle Insel mit sympathischen und aufgeschlossenen Einwohnern und auch die Tauchplätze rund um die Insel können sich sehen lassen. So steht für mich nach der Reise fest, ich werde definitiv wieder kommen! 😊
UNSER ANGEBOT AUF

FUVAHMULAH

Dieser Bericht hat Ihnen gefallen und Sie haben nun Lust das Tigerhaiparadies selbst zu entdecken? Hier geht’s zu unserem Fuvahmulah Angebot: